Kerzen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur und begleiten uns durchs ganze Leben. Die warme, helle Kerzenflamme erzeugt eine festliche Atmosphäre und wird zu Taufen, Hochzeiten Geburtstagen oder an Weihnachten entzündet. Im christlichen Glauben symbolisiert sie das ewige Leben, und dient dem Gedenken an verstorbene Angehörige. Das stimmungsvolle Kerzenlicht ist universell einsetzbar und bereichert jede Gartenparty, beispielsweise in Form von Schwimmkerzen auf dem Gartenteich oder als Beleuchtung für Windlichter.

Helles Licht in dunkler Jahreszeit

Die Hochsaison der Kerzen liegt in der kalten und dunklen Jahreszeit. Sie werden auf vielfache Weise zur Dekoration eingesetzt und bringen Licht und Wärme in dunkle Wintertage. Spätestens mit dem Beginn der Adventszeit schmücken die Kerzen den traditionellen Adventskranz, bevor sie an Heiligabend den Weihnachtsbaum ins beste Licht setzen. Der Lichterglanz ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Weihnachtsfests und tief in der hiesigen Kultur verwurzelt. Ein besonders Erlebnisse für die Sinne, versprechen Duftkerzen. Sie enthalten aromatische Essenzen, die mit dem Entzünden der Flamme langsam an die Raumluft abgegeben werden.

Duftkerzen sind je nach Anlass in unterschiedlichen Duftnoten erhältlich. Bienenwachskerzen besitzen von Natur aus ein honigartiges Aroma und werden besonders zu Weihnachten geschätzt. Sie bestehen häufig aus gewickelten und Wachsplatten und können mit etwas handwerklichen Geschick selbst hergestellt werden.

Kerzen selbst herstellen

Kreativen Bastelfreunden bieten sich zahlreiche Möglichkeiten Kerzen selbst herzustellen. Grundstoffe wie Stearin, Paraffin oder Bienenwachs sind im Fachhandel erhältlich und können nach dem Schmelzen in eine beliebige Form gegossen werden. Der Zusatz von Duftstoffen oder das Verarbeiten von Wachsverzierelementen sorgen für die individuelle Note.